Markus Jörg, Christian Heckl, Guido Müller und Dirk Geßner
Markus Jörg, Christian Heckl, Guido Müller und Dirk Geßner

Darum gibt's das Jugendkonzept.

Es hat uns nachdenklich gestimmt, dass wir als FC Hitzhofen-Oberzell e.V. nicht alle Altersklassen in der Saison 2018/19 mit einer Jugendmannschaft besetzen können. Da fehlt es einfach an Spielern.
Vor allem weil unsere Jugendtrainer jetzt schon hervorragende Arbeit leisten, verbunden mit umfangreichem Aufwand und Herausforderungen bei der Organisation der Trainings und dem Spielbetrieb.


Da kam der Gedanke: “Das muss doch noch besser gehen mit unseren Kinder- und Jugendmannschaften! Wir wollen den Kids mehr bieten und ihnen etwas fürs gesamte Leben mit auf den Weg geben! Auch unseren Trainern wollen wir die Arbeit erleichtern!”


Ja, und es geht. Wir saßen zusammen und heraus kam ein tolles und umfangreiches Jugendkonzept. Wir möchten euch - Kinder, Jugendliche & Eltern - gern einladen, dabei zu sein und für die Jugendarbeit in unserem Verein begeistern!


Eure Jugendleitung & Koordinatoren des FCHO
Dirk Geßner, Guido Müller,
Christian Heckl und Markus Jörg

Sinn und Zweck

Talentförderung: Die Förderung jedes einzelnen Kindes und
Jugendlichen hat absolute Priorität. Dieses Ziel steht somit vor einer primären Ergebnisorientierung. (z.B. gezielte Ausbildung der Jugendtrainer)


Begeisterung: Die Kinder und Jugendlichen werden für den Fußball begeistert. Die gleiche Begeisterung soll auch für den Verein und seine Werte entstehen. (z.B. attraktive Events, internationale Turniere)


Wertevermittlung: Das Vermitteln von Werten spielt neben der sportlichen Förderung eine zentrale Rolle. Teamgeist, Fair-Play, Respekt, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Wertschätzung stehen dabei im Vordergrund. (z.B. Trainer, Verantwortliche und Eltern sind hier das Vorbild)


Verbundenheit: Die Verbundenheit innerhalb der  Mannschaft und auch zum Verein wird gefördert. Zudem sollen sich die Spieler im Verein engagiert einbringen. (z.B. Patenschaften mit Spielern aus dem Seniorenbereich)